Literatur und Sachbuch
 presse

 

Pressetext

 

Kriemhild und ihre Brüder

 

Ein packender Nibelungenroman im Spannungsfeld zwischen historischer Realität, Sage und Märchen – prall und sinnlich, voller Saft und Kraft und vielen emotionalen Höhepunkten. Er nimmt den Leser/die Leserin mit auf eine Zeitreise in eine lang vergangene, magische Zeit. Holger Höcke hat den Sagenstoff des mittelhochdeutschen Nibelungenlieds völlig neu erzählt und dabei mit vielen originellen Einfällen und Episoden gewürzt. So hat man diese Geschichte noch nie gelesen – Überraschung und Hochspannung garantiert!
Kriemhild von Burgund, die Schwester der Könige Gunther, Gernot und Giselher – sie sucht in einer von Männern dominierten Welt voller Machtspiele und Intrigen ihren eigenen Weg. Nach einem furchtbaren Albtraum fasst die junge Prinzessin den Entschluss, niemals einen Mann zu heiraten. Doch als eines Tages Siegfried von Xanten in Worms erscheint, ist plötzlich alles anders. Aber Siegfried ist nicht nur ein strahlender Held, er hat auch seine düsteren Seiten. Was will Siegfried wirklich? Welche Geheimnisse hütet er? Und warum verhält er sich manchmal so sonderbar, ja geradezu verstörend?
Während der junge König Giselher dem Mann aus Xanten wie einem Bruder zugetan ist, ruft dessen Aufenthalt in Worms zugleich Neider und Feinde auf den Plan. Allen voran den alten Heermeister
Burgunds, Hagen von Tronje.
Auch Gunther verfolgt seine eigenen Pläne ohne Rücksicht auf andere. Als er schließlich die schöne Brünhild von Island durch einen arglistigen Betrug zur Frau gewinnt, überstürzen sich die Ereignisse, und nichts ist mehr so, wie es einmal war ...

 

Holger Höcke, geboren 1962, wuchs in Mainz auf. In seinem Studium der Germanistik war deutsche Literatur des Mittelalters ein Schwerpunkt. Der Autor ist hauptberuflich Redakteur in einem Schulbuchverlag. In der Freizeit gilt seine Leidenschaft dem Schreiben, vorwiegend historischer Stoffe. Aus seiner Feder stammen die Erzählung »Der Zecher vom Fastnachtsbrunnen« und der historische Roman »Der Mönch von Eberbach«.
Von klein auf war er fasziniert vom Nibelungenlied, bietet der Stoff doch alles, was eine gute Geschichte braucht: Freundschaft, Liebe, Leid, Treue, Konflikte, Kämpfe, Kriege, Hass, Intrigen – kurz Leben und Tod in all ihren Facetten. Heute lebt Höcke selbst im »Nibelungenland«: In seinem Wohnort Zwingenberg an der hessischen Bergstraße beginnt der Wanderweg »Nibelungensteig«.

 

»Kriemhild und ihre Brüder« Holger Höcke
370 Seiten • KlappenbroschurISBN 978-3-89801-405-2 • 13,50 EUR

Rhein-Mosel-Verlag, Brandenburg 17, 56856 Zell/Mosel, Tel. 06542-5151
Fax 06542-61158, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.rhein-mosel-verlag.de

 

 

 

 

Aktuelles von und
für die Presse

facebookHier gehts zu unserer Facebook-Seite, auf der immer die aktuellen Neuigkeiten zu finden sind.

linie-klein

 
Ute Bales ausgezeichnet mit dem Martha-Saalfeld-Förderpreis 2018 des Landes Rheinland-Pfalz für »Bitten der Vögel im Winter« >>

linie-klein

 

Alle Umschlagfotos gibt es hier >>

linie-klein

Pressetexte >>

linie-klein

Hier gibts Leseproben zu unseren Neuerscheinungen  >>

linie-klein

facebook

nachricht

bookshop

instagram

 

  Links
Verlagskarree
Edition Schrittmacher
Clara-Viebig-Gesellschaft
 trennstrich

RMV-Werbung
Anfahrt
Jobs
Presse

 trennstrich

Buchhandel
Auftragsproduktion

Kontakt
Impressum

 trennstrich   Rhein-Mosel-Verlag
Brandenburg 17
56856 Zell/Mosel
Tel: 06542/5151
  rmv-Logo