Literatur und Sachbuch
 presse

 

Pressetext

Sandra Jungen

»Hanna – Kriegsjahre einer Krankenschwester«

Gelebte Geschichte einer Zeitzeugin

 

Der Roman von Sandra Jungen führt seine Leser auf eine authentische Reise in die Vergangenheit.

Basierend auf den Erinnerungen ihrer Großmutter, Jahrgang 1922, die den Zweiten Weltkrieg als Krankenschwester erlebte, gibt die Gillenfelder Autorin Sandra Jungen in ihrem Romandebüt einen fundierten Einblick in die Wahrnehmung und Erlebnisse einer jungen Frau während des bislang dunkelsten Kapitels der deutschen Geschichte.

Hanna, die Hauptfigur des Romans, wird nach ihrem Examen 1942 als Frontschwester eingesetzt und erlebt hautnah die Auswirkungen der Schlacht. Mit knapper Not gelangt sie zurück nach München, wo sie den grausamen Luftkrieg erlebt. Gerüchte über Naziverbrechen, denen sie kaum Glauben schenken kann, und ihre Zweifel an der Ideologie verdrängt sie, bis sie schließlich selbst die harte Hand des Regimes spüren muss.

Als E-Book und Taschenbuch im Buchhandel erhältlich.

 

In sehr persönlichen Gesprächen hat Sandra Jungen die Erinnerungen ihrer Großmutter festgehalten. Diese Notizen hat sie mit den Ergebnissen weiterer Recherche und Zeitzeugengesprächen zusammengeführt und in ihren Roman einfließen lassen.

Die Großmutter war einst eine begeisterte Krankenschwester und blickt heute, mit 95 Jahren auf ein bewegtes Leben mit sechs Kindern, 16 Enkeln und 17 Urenkeln, das in Westfalen begann und sie nach München, in die Eifel und an die Mosel sowie in den Schwarzwald brachte.

Sandra Jungen unterstützt neben ihrer Arbeit als gelernte Fotografin die künstlerische Arbeit mit Kindern in einer betreuten Ganztagsgrundschule. Besonders durch den einjährigen Autorenkurs bei der Schriftstellerin Lea Korte ist ihr das Schreiben zu einem weiteren Lebensmittelpunkt geworden, auf den sie nicht mehr verzichten möchte. Derzeit arbeitet sie an ihrem zweiten Roman sowie an einer Kurzgeschichte, die in diesem Herbst in einer Anthologie erscheinen wird.

 

 

 

Sandra Jungen »Hanna – Kriegsjahre einer Krankenschwester« • Rhein-Mosel-Verlag, Zell/Mosel
348 Seiten • Broschur • ISBN 978-3-89801-100-6 • 12,00 Euro

 

Rhein-Mosel-Verlag, Brandenburg 17, 56856 Zell/Mosel, Tel. 06542-5151
Fax 06542-61158, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.rhein-mosel-verlag.de

 

 

 

 

Aktuelles von und
für die Presse

facebookHier gehts zu unserer Facebook-Seite, auf der immer die aktuellen Neuigkeiten zu finden sind.

linie-klein

 
Literaturwerk und VS Rheinland-Pfalz-Saar prämieren literarisches
Debüt von Roman Schafnitzel 
>>

linie-klein

 

Alle Umschlagfotos gibt es hier >>

linie-klein

Pressetexte >>

linie-klein

Hier gibts Leseproben zu unseren Neuerscheinungen  >>

linie-klein

facebook

nachricht

bookshop

 

  Links
Verlagskarree
Edition Schrittmacher
Clara-Viebig-Gesellschaft
 trennstrich

RMV-Werbung
Anfahrt
Jobs
Presse

 trennstrich

Buchhandel
Auftragsproduktion

Kontakt
Impressum

 trennstrich   Rhein-Mosel-Verlag
Brandenburg 17
56856 Zell/Mosel
Tel: 06542/5151
  rmv-Logo